Frequency 2017 (AT)

Dieses Thema im Forum "Festivals 2017" wurde erstellt von rocknroller, 28. August 2016.

  1. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Danke dir :)

    Hab mal bei den letzten drei Jahren nachgeschaut...
    Die Space Stage hatte immer pro Tag 7-8 Bands
    Die Green Stage hatte auch immer zwischen 7-8 Bands pro Tag...
    Die Weekender Stage hatte immer pro Tag 4-7 Bands

    Die Electrostages hatten immer 6 (die große Stage) bzw 5-6 (die kleine Stage) pro Tag

    Dementsprechend müsste allgemein noch ein paar Slots aufgefühlt werden ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2017
  2. sten91

    sten91 Wiederholungstäter

    Neu dabei:

    Samy Deluxe
    Bry
    Charlie Cunningham
    Van Holzen
    The Crispies
     
  3. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    hab die neuen acts schon mal in meinen clashfinder eingefügt. die acts sind noch immer nur nach tag, bühne und größe auf der homepage eingeteilt. www.clashfinder.com/s/fq17/

    irgendetwas ist da heuer im booking schief gelaufen. dienstag keine green stage, dafür (momentan und rein nachder wichtigkeit auf der hp sortiert) samy deluxe als opener auf der space am donnerstag. o_O
     
  4. b0nz1

    b0nz1 Wiederholungstäter

    Hab jetzt auf Facebook per Nachricht nachgefragt und die Antwort erhalten, dass der Dienstag abgeschlossen ist.

    Mit den Death Grips braucht man übrigens auch nicht rechnen, hab auch das extra nachgefragt.
     
  5. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    habea uch gestern nachgefragt und erstaunlicherweise die selbe auskunft erhalten. Finde ich etwas seltsam und gab es so denke ich auch noch nie. die tagestickets kosten das gleiche, das ist mutig.
     
  6. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

  7. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    Anhänge:

    • Dämlich Dämlich x 1
  8. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Tatsache :ROFLMAO:

    In Sachen Kommunikation ist das Frequency immer unschlagbar :p
     
  9. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    http://www.noen.at/st-poelten/frequency-festival-festival-mit-mehr-komfort/53.993.791

    hauptbühne dieses jahr nochmal fast 30 meter breiter, wobei geschwungen heißt vielleicht eher gebogen und u-förmig. irgendwo anders hat jenner ja gemeint es wird eher arena-artig, das würde passen. die besucherzahlen sind auch lustig. voraussichtlich also wieder 40.000/tag, wobei anscheinend zumindest 47.000/tag zugelassen sind.
     
  10. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Die sollen mal die Green-Stage aufmöbeln :cautious: Die braucht dringend mal Bildschirme, ne bessere Anlage, die Namen werden auf der Bühne auch immer größer, ich gehe mal davon aus, dass Wanda und Rise Against trotz starker Konkurrenz doch ordentlich ziehen werden....
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2017
    • Gewinner Gewinner x 1
  11. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    bei zwei tagen green-stage wird sich das heuer noch weniger rentieren als sonst. bin aber bei dir. oft ist auch auf der green mehr los als auf der race, zb wolfmother vs foals dieses jahr oder limp bizkit vs. massive attack.
     
  12. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Das Line-Up scheint komplett zu sein :whistle:
     

    Anhänge:

  13. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter



    time-table ist da, man hat es nicht geschafft den auch auf der hp einzubinden. einzige überraschung ist khalifa nach mumford. auf der weekender fehlt für donnerstag noch der opener, da ist eine band ausgefallen. ich hab den daypark schon in den clashfinder eingetragen https://clashfinder.com/s/fq17/
     
  14. widukind

    widukind Wiederholungstäter

    Also Kurzkritik:

    At The Drive-In: Wenn man Musik macht die so gut ist, ist der Liveauftritt halt auch schlechtestenfalls saugeil. Leider halt zu wenig Fans, die sowas schätzen. Also ja, war super, wobei ich schon verstehe, dass nur wegen dem Auftritt jetzt nicht ganz viele neue Fans dazugekommen sind.

    Fiva x JRBB: warum auf diesem Slot? war gut, die Frau is super ;)

    Birdy: fand ich schon mal besser

    Vince Staples: Naja viel live war da nicht. Aber seine Songs sind einfach zu gut und die Beats einfach zu geil.

    Placebo: sehr solider Auftritt mit interessanter Setlist

    Bilderbuch: mich nerven die so viel. aber sie sind schon gut

    White Lies: wie immer gut

    Tagespresse: war lustig

    Flume: sehr nice aber wäre als LNS besser gewesen

    Wanda: nope. leider nix. ich mag ihre Musik aber da wurde kein Ton getroffen und kein Rhythmus gehalten. Beim nächsten mal weniger saufen.

    Wiz Khalifa: :D:D:D schräg. trashig. aber iwie geil. und wenigstens mal was anderes.

    Organisation des Festivals: beinahe in allem schlechter als vor zwei Jahren. leider am absteigenden Ast.
     
    • Informativ Informativ x 1
  15. b0nz1

    b0nz1 Wiederholungstäter

    @widukind:
    Hast du Moderat ausgelassen? Haben ein sehr gutes Konzert geliefert- viel besser als am Opener, sehr technoides Set.
    Flume war das Highlight am letzten Tag.
     
  16. widukind

    widukind Wiederholungstäter

    @b0nz1 : ja und ich will jetzt nicht mal "leider" sagen. ich war anderweitig beschäftigt und bereu es auch nicht.^^ festival halt. aber ich hab vom zeltplatz aus einiges gehört und hab mich schon ein bisschen leid gesehen. :D
     
  17. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Moderat war der absolute Hammer, des ist mehr als Techno, des war richtig episch, in unserer Gruppe waren da alle hin und weg, die meisten stehen da eigentlich nicht so drauf :rolleyes: Am ersten Tag hab ich noch die Kytes gefeiert, mag so Musik (ähnlich wie Two Door Cinema Club) und sympatische Jungs, Billy Talent war solide.... Von Offspring und At the Drive in war ich eher enttäuscht, Offspring hat einfach mal 15 Minuten früher aufgehört, whyyyyy :eek: at the drive in, die Gitarren sind da etwas untergegangen (der Leadgitarrist hat echt was drauf), der Sänger kommt einfach dermaßen arrogant rüber und haben auch früher aufgehört....

    Am zweiten Tag hab ich mit Clean Bandit gestartet, solide aber alles etwas leise vom Sound her, danach rüber zu Anne-Marie, sympatisches Mädl, aber warum hat sie Rockabyebaby nicht mit Clean Bandit zusammengespielt, sonst, ist halt 0815 Pop, hat aber ne richtig geile Stimme :) Danach Birdy, kommt sehr schüchtern rüber, ein paar Kilo mehr würden ihr auch stehen ;), aber super Stimme und coole Lieder, alles aber sehr ruhig, George Ezra ist echt ein cooler Kautz, hat sehr viel erzählt, wie die Lieder entstanden sind, was er in den letzten zwei Jahre gemacht hat, viele ruhige Lieder, die schnelleren Sachen waren echt super, haben zum mittanzen angeregt.... Anschließend rüber zu Cypress Hill, solide und cool wie immer, Gras, Gras und Zusammenhalt waren das Thema :D Bilderbuch, am Anfang wollte der Funke nicht so ganz überspringen, dann kam Schick Schock und alle waren dabei, spaßiges Konzert, haben 10-15 Minuten on top gepackt und auch alte Lieder gespielt, Highlight des Tages, auf Platz zwei Birdy/George/Cypress Hill ;)

    Am letzten Tag ging es bei mir mit White Lies los, leider nur wenige Leute, die Band hätte es echt verdient, der Bass ist dieses mal leider etwas untergegangen, die Lieder leben vom Bass und ich liebe die Bassriffs :) Danach Band of Horses, hatte ich noch nie gesehen, war ein super Konzert, schauen aus wie amerikanische Hinterwäldler :ROFLMAO: Haben echt viele coole Songs, nicht nur Funeral, wo sich die ganzen kleinen Kiddies mal schnell durchdrängeln und nach vorne mussten damit man ein schönes Snap oder Instabild machen kann :shifty::poop::banghead::finger::inpain: Dann rüber zu Kraftklub, ne sichere Festung die Jungs, die Menge ist voll abgegangen, leider war es wieder so dermaßen überfüllt, dann zu Mumford and Sons, die haben 15 Minuten überzogen, eine ganz andere Show wie letztes Jahr in München abgeliefert und gezeigt warum sie zu den besten Livebands überhaupt zählen :love: Zum Abschluss zur nächsten Festung, Rise Against, man hat gemerkt, dass die Leute doch etwas müde waren, war leider nicht so gut gemischt, Gitarre ist auch hier untergegangen, Schlagzeug zu laut, Tim Mcilrath könnte mal der nächste Präsident der USA werden, so wie er da herredet, der ist nicht auf den Kopf gefallen, wär sicher ein sehr guter Präsident (meiner Ansicht nach)....

    Dieses Jahr wieder ein sehr entspanntes Publikum, entspannte Polizisten und viele lustige Sachen außenrum, wie bspw die Silent Disco :) und Generatoren schienen dieses Jahr erlaubt gewesen zu sein, gab zumindest an jeder Ecke fette Anlagen, wo man auch Generatoren gesehen hat....
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2017
    • Informativ Informativ x 1
  18. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    stimme mit dem meisten überein, kurz mein senf.
    ich war montag am sziget, und natürlich ist ein tag nicht repräsentativ, aber grundsätzlich kam mir alles viel besser organisiert vor, bandausgabe habe ich ewig gewartet, leider war das hofer-ticket diesmal eher klotz am bein als beschleunigung. gott sei dank war ich schon relativ entspannt, da ich von der seite gekommen bin (da war dienstag mittag schon der zaun wo offen) und meinen rucksack zum rest gebracht habe. hab heuer auch das erste mal seit ewig mitgekriegt, dass jemand ein dixie umgeschmissen hat. mit einem mädel drin. auf die tür.

    zur musik dienstag: erst zu billy talent rüber, (wollte eigentlich zu at the drive-in rüber, aber wie es halt so ist und offspring haben mich dann null interessiert) haben mich leicht positiv überrascht, moderat haben mich weggeblasen, kurz in den nightpark und wieder zurück auf den zeltplatz.

    mittwoch zu fiva rüber, immer eine freude! erst wieder zu birdy retour, war ganz nett. ähnliches bei george ezra, hat mir etwas besser gefallen als am sziget. placebo sehr nice. bibu jedes jahr besser. kurz in den nightpark und wieder zurück auf den zeltplatz.

    donnerstag white lies nett, hatte mir aber etwas zuviel erhofft. gezwungener maßen zu jennifer rostock, jo eh. flume ausgelassen, habe mir am sziget die letzte halbe stunde gegeben, hat mich absolut nicht überzeugt (n) kraftklub mit super setlist, habs sehr gefeiert. mumford für mich sehr, sehr emotional. lieblingsstücke vom ersten album dabei, leider nix von der johannesburg ep, dazwischen find ich sie ja eher mau. bei rise against relativ weit hintengestanden, der sound war zum kübeln.
     
    • Informativ Informativ x 2
  19. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Des mit dem Dixie hab ich auch gehört :banghead::inpain: Ich hoffe die ham den Übeltäter erwischt und der Vermieter zeigt ihn wegen Sachbeschädigung an und die Arme im Klo zeigt den Depp wegen Körperverletzung und sexueller Nötigung an, der soll dafür echt mal eine auf den Deckel bekommen, des soll auch dem richtig weh tun.... Des arme Mädl geht sicher auf kein Festival mehr....
     
Die Seite wird geladen...