Rock am Ring/Rock im Park 2018

Dieses Thema im Forum "Festivals 2018" wurde erstellt von /I/oble, 10. Oktober 2017.

  1. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    01.-03.06.

    Line-Up:
    Foo Fighters, Thirty Seconds to Mars, Gorillaz, Rise Against, CASPER, Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Bilderbuch, Good Charlotte, Milky Chance, Kaleo, Bullet for My Valentine, Trailerpark (Pimpulsiv, DNP, Sudden, Alligatoah), Kettcar, Jimmy Eat World, Hollywood Undead, RAF Camora, Enter Shikari, Body Count, Black Stone Cherry , Walking On Cars, Ufo361, Asking Alexandria, Meshuggah, Callejon Yung hurn Caliban ALMA, Nothing But Thieves Bury Tomorrow, Greta Van Fleet
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2017
  2. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

  3. 0peilung

    0peilung Wiederholungstäter

    In Teilen sicherlich möglich. Für die Foo Fighters gibt's tatsächlich kleine Indizien (Video zu Run lief bei RiP als einziges überhaupt in einer Unterbrechung, Gratulatiuon zur Ablumveröffentlichung über den offiziellen RaR/RiP-Facebookaccount, gibt es sonst auch nicht so oft). The Prodigy befürchte ich auch als Headliner (vielleicht ja Alternahead, dann bleibt ein Centerheadslot frei), Volbeat glaube ich nicht wirklich. Die erwarte ich 2019/20 mit neuem Album. Avenged Sevenfold würde ich aus der Headlinerzeile verbannen, könnten aber trotzdem gut kommen, vielleicht zusammen mit Metallica? QOTSA sehe ich seit der Northside-Bestätigung eher bei HuSo, obwohl die als CoHead zu den Foos ein Traum wären. Der Rest könnte so gut kommen (Rin bitte weiter unten, hab letztes Jahr Teile von gesehen und war nur deshalb nicht der schlimmste Festivalauftritt des Sommers, weil ich noch zwei mal SDP sehen musste)
     
  4. Sandwich

    Sandwich Aktives Mitglied

    Ich könnt mir The Killers auch gut vorstellen; das die dieses Jahr noch ein paar Festivals mitnehmen, touren im Frühjahr ja auch unter Live Nation
     
  5. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    Das Plakat ist ein Fake aus dem Rngrocker Forum.
    The Killers steht der Köln Gig im weg oder sehe ich das falsch ?
    Metallica hat eigentlich auch noch einen Auftritt in München im März.

    Foo Fighters sehe ich als sehr sicher an. Grade nach den Tourdaten heute, die Hu/So ja ausschließen und 2 Tage nach dem Pinkpop ansetzen, wo sie auch ein Gerücht sind.
     
  6. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

  7. 0peilung

    0peilung Wiederholungstäter

    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2017
    • Mögen Mögen x 1
    • Zustimmen Zustimmen x 1
  8. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    • Zustimmen Zustimmen x 1
  9. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    The XX - Popcaan - Lykke Li hingegen könnten klappen oder ?


     
  10. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Durchaus, wäre allerdings auch ein passender Head-Kandidat für's HuSo. Waren dort zuletzt 2012, oder?
     
    • Zustimmen Zustimmen x 1
  11. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

  12. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

  13. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

  14. 0peilung

    0peilung Wiederholungstäter



    Und da ist die erste Welle. Doch einige unerwartete Namen dabei. Foo Fighters sind als Headliner über jeden Zweifel erhaben. Die Gorillaz eine sehr schöne Überraschung, Thirty Seconds to Mars.....na ja. Dahinter ein paar ganz nette Sachen, haut mich insgesamt aber nicht vom Hocker
    EDIT: QOTSA nicht dabei, dann wohl doch HuSo?
     
  15. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Taugt mir. Viele meiner Favoriten dabei.
    Und Einfallslosigkeit in der Headzeile kann man Live Nation heuer auch nicht vorwerfen. Foo Fighters sind solides Gold, Gorillaz mal ein richtig frisches Pfund und 30 Seconds to Mars.. naja. Waren für mich noch nie ein echter Headliner, aber sie hat man zumindest schon lange nirgends mehr gesehen.
    Gehobenes Mittelfeld wie immer richtig stark. Rise Against, Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Good Charlotte, Bullet For My Valentine, Hollywood Undead, Enter Shikari. Passt.

    Oder halt doch: nirgends.
    Was allerdings schade wäre.
     
  16. Tobbi

    Tobbi Wiederholungstäter

    Ganz nett, aber da ich Gorillaz bereits nächsten Monat sehe, die Foos für Hamburg anpeile und 30 seconds to mars mich nicht so interessieren werde ich 2018 wohl ein anderes Festival anpeilen

    (Das Mittelfeld ist eindeutig schön besetzt, bietet außer Good Charlotte, Enter Shikari und Kaleo aber nichts was für mich von Interesse ist und ich nicht schon vor kurzem oder in Kürze live sehe :D)
     
  17. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Zumindest mal ein paar andere Namen als üblich ( Gorillaz, A Perfect Circle, Meshuggah), aber klar, die große Abwechslung sieht natürlich anders aus. Wieder ist die Bandauswahl relativ hart, da fehlt eigentlich nur noch ein dazu passender Head. Vermute auch, dass man eigentlich mit Metallica gerechnet hat und die einfach ihre Tourpläne umgeworfen haben, bei Linkin Park kam die Chester-Geschichte dazwischen. Maiden geht an DEAG, die hätten hier aber wohl auch nicht so sehr gezogen. Glaube noch nicht so ganz an 30STM und Gorillaz als Headliner, zumindest nicht als Einzelheads. Vielleicht ja wieder mehrere wie 2013 ( The Prodigy, The Killers, Billy Talent...). Und was sollen schließlich Volbeat im Sommer sonst machen? ;-) Würde mich aber auch zufrieden geben, wenn man wie 2014 noch QOTSA und NIN abermals als Doppel-Alterna-Head bucht. Aber es ist vielleicht auch das unmissverständliche Zeichen, dass die Zeit der übermächtigen Bands zu Ende geht. Schon letztes Jahr sowie 2015 hatten gerade die Metalfestivals große Probleme mit der Headzeile. Wenn es auch dieses Jahr der Fall sein sollte, sieht das wenig zukunftssicher aus, aber es war ja abzusehen mit immer ältere werdenden Bands wie Black Sabbath, Iron Maiden, Aerosmith...

     
  18. 0peilung

    0peilung Wiederholungstäter

    Bin mal gespannt, wie der Vorverkauf läuft. Bei 2 von 3 Headlinern sehe ich jetzt nicht die große Zugkraft für die Masse, so cool die Gorillaz-Buchung auch ist. Werd aber wahrscheinlich im Park trotz allem wieder dabei sein. Wird sich für mich persönlich aber eher in die Kategorie 2014 und 2016 einordnen (okayes Lineup, was mich dann aufgrund der Nähe zum Wohnort dennoch hinzieht).
     
  19. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Dazu einige Infos:
    "Wichtigste Neuerung am Nürburgring ist die Trennung von Festivalticket sowie der separaten Camping- und Parkkarte, die unabhängig voneinander erworben werden können. In Nürnberg bleibt es demgegenüber bei einem Kombiticket, das alles einschließt.

    Für beide Festivals werden auf 15.000 Besucher limitierte Frühbucher-Kontingente angeboten. Das Frühbucher-Festivalticket bei Rock am Ring kostet 149,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Der Festpreis für eine Park- und Campingkarte (General Camping) beträgt am Ring 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Sobald das Frühbucher-Kontingent ausgeschöpft ist, erhöht sich der Preis für das Festivalticket am Nürburgring vorläufig auf 169,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Für Fans, die nicht campen wollen, stehen kostenpflichtige Tagesparkplätze zur Verfügung.

    Bei Rock im Park beträgt der Frühbucherpreis für das Kombiticket 199,00 Euro inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr. Nach Erreichen des Frühbucher-Kontingentes steigt der Preis für das Kombiticket vorläufig auf 219,00 inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr.

    Am Nürburgring ist nunmehr eine Frühanreise ohne Zusatzgebühr generell ab Mittwoch, 30. Mai 2018, 12 Uhr mittags möglich. Dieses Angebot kann von allen Käufern einer Park- und Campingkarte genutzt werden. Am Nürburgring gibt es weiterhin Spezialangebote, wie z.B. das Rock`n´Roll Camping, das erweitert wurde, sowie Caravan-Camping. Karten für diese Kategorien müssen gesondert erworben werden. Zum Angebot gehört auch das Green-Camping-Ticket, für das keine separate Registrierung mehr erforderlich ist. Das ganz besondere Erlebnis bietet die Rock am Ring-Experience mit den verschiedenen Optionen.

    In Nürnberg gibt es zusätzlich folgende Möglichkeiten:

    - Festivalticket inkl. Green Camping
    - Festivalticket inkl. Zeppelinstage-Camping
    - Caravan Camping und Caravan Camping Guest
    - Coleman Backstage Camp

    Tickets und die beliebten Hardtickets sind ab 01. November 2017, 12:00 Uhr mittags erhältlich."
     
    • Informativ Informativ x 2
  20. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Klingt irgendwie nach A/B-Testing. Man schaut welches Modell sich besser verkauft (Ring/Park) und stellt dann nächstes Jahr beide Festivals auf eben dieses um.
    249 Euro für das Musikticket klingt halt schon feiner als 199 Euro für die Universallösung. Wer weiss welch psychologischer Aspekt da reinkickt.
     
Die Seite wird geladen...