Rock in Vienna 2017

Dieses Thema im Forum "Festivals 2017" wurde erstellt von /I/oble, 13. Oktober 2016.

  1. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2017
  2. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Irgendwie komisch, der 05.06. ist ein Montag. Es werden ab morgen Tagestickets verkauft. Ob das wirklich Plan a ist? Etwas komisch auch, dass Die Hosen jetzt doch unter DEAG touren. Gut, es ist im Ausland, aber nach dem klaren Bekenntnis zu Rock am Ring/Rock im Park hätte ich nicht unbedingt damit gerechnet.

     
  3. lordsaut

    lordsaut Greenhorn

    die Hosen haben z.B.: in der Schweiz unter der DEAG getourt (das Stadion Konzert in Zürich). Damit geht Rock in Vienna wohl von 3-5 Juni, also Samstag-Montag. Was nicht so schlimm ist, weil Montag ein Feiertag ist
     
    • Informativ Informativ x 2
  4. lordsaut

    lordsaut Greenhorn

    wobei ich es merkwürdig finde, dass die kein Datum weder auf Facebook noch auf der Homepage angeben. Da Ewald hat ja mal gemeint, dass sie das Nova Rock wegen einer Konzertreihe in Wien verschieben. Ich könnte mir vorstellen, dass Rock in Vienna auf einzelne Tage verteilt stattfindet. Also ein Konzert am Montag, eins am Mittwoch usw.
     
    • Informativ Informativ x 1
  5. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    Könnte mir vorstellen das es bei den einem Tag bleibt.
     
  6. rocknroller

    rocknroller R.I.P. Lemmy

    schon komisch mit dem Datum es gab nämlich schon mal EB festivalpässe zu kaufen die gibt es im Moment nicht mehr

    da gings eher darum:
    Nach dem Motto „Der Vernünftigere gibt nach“ wollen wir deshalb eine Lösung präsentieren, die zeitlich mehr Abstand zu anderen großen Konzertreihen in Wien Anfang Juni halten kann, um somit den österreichischen Festivalbesuchern etwas mehr Verschnaufpause zwischen den vielen kommenden Terminen zu ermöglichen.

    ob man wirklich auf alle Besucher die nicht in Wien wohnen verzichten will? für die wäre das dann nämlich komplett uninteressant

    auf fb steht die Hosen wären der "erste" Headliner für das RiV 2017 bzw. könnte man das ganze dann nicht gleich als Hosen Konzert verkaufen?


    auf jedenfall steht wohl jetzt schon fest dass auch 2017 das Nova als klarer Sieger vom Platz gehen wird (außer man bekommt Tool :D )
     
  7. rocknroller

    rocknroller R.I.P. Lemmy

    laut einem fb kommentar vom montag soll es hier "very soon" news geben.... wär auch echt mal nötig nachdem man vom Nova Rock mehr als nur auf die fresse gekriegt hat :D
     
  8. Plotau

    Plotau Wiederholungstäter

    + Kings of Leon, Macklemore, Silbermond, Marteria, Beatsteaks
    außerdem gehts diesmal 4 tage.
    oh man, jetzt also doch der wechsel sich für andere musikrichtungen zu öffnen. prinzipiell gar nicht so blöde, aber eigentlich wollten sie ja genau das nicht machen. am schönsten finde ich die begründung dazu von der internetseite, eine verlängerung des festivals sorgt also dafür, dass man jetzt eine andere musikrichtung anbietet ;) auf sowas muss man auch erstmal kommen.

    "Die Erweiterung des Festivals erlaubt auch ein breiteres Spektrum an internationalen Künstlern, so dass sich nach zwei erfolgreichen Jahren im Rock- & Metalsegment auch Top Acts aus Genres wie HipHop, Pop und Punk auf dem Line Up finden. Wir sind gespannt, was noch kommt und sagen: Schnell bei den ROCK IN VIENNA Festivalpässen zugreifen! Sie sind nur für kurze Zeit für 139,90 Euro verfügbar!"

    preis ist mit 140 € ziemlich niedrig angesetzt, finde ich absolut fair. auch ein upgrade der bisher gekauften karten nur für die hosen ist möglich, auch hier kommt man gesamt 140 €, zumindest das ist auch fair gelöst.
     
  9. Corpsegrinder00

    Corpsegrinder00 Wiederholungstäter

    Also ich find's extrem schwach. Ich hab zwar nichts gegen mehr Musikrichtungen, aber ja.. Von der eigentlichen Ausrichtung des Festivals passen mMn nur mehr die Hosen und die Beatsteaks rein. Wenn da nicht noch was ordentliches im Rock/Metal-Bereich nachkommt, dann wird's nächstes Jahr nichts bei mir. Obwohl ich KoL gerne mal sehen würde.
     
  10. eivomyracs

    eivomyracs Wiederholungstäter

    tageskarten werden schon nicht schlecht gehen. insgesamt verliert in der zielgruppe klar gegen das nova. in der tat könnte das line-up (bis auf silbermond) auch vom frequency sein. wenn da nicht die grundsätzlich abneigung gegenüber der deag wäre, wärs objektiv gar nicht so schlecht.
     
  11. b0nz1

    b0nz1 Wiederholungstäter

    Mich stört die Neuausrichtung nicht, aber es freut mich dennoch dass man mit der Ankündigung vor 2 Jahren nur "echte" Rockacts ( also nicht so wie das Novarock) auf das Festival zu holen nun auf die Schnauze gefallen ist.

    Strategisch war es mMn von Anfang an ein Schwachsinn gerade auf den jedes Jahr aus dem kleiner und teurer werdenden Pool von Rock- und Metallegenden zurückzugreifen zu wollen und ein langfristiges Konzept aufzubauen.
     
  12. rocknroller

    rocknroller R.I.P. Lemmy

    wenn die Beatsteaks am Hosen tag spielen kauf ich mir ne tageskarte wenn sie das nicht tun bleib ich zuhause :ROFLMAO:
     
  13. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Ihr habt schon einiges geschrieben, dem ich mich anschließe. Am Ende hat man sich aus der Affäre gezogen und die Katastrophe abgewendet, aber der Preis dafür ist nicht zu unterschätzen. DEAG hat mehrfach darauf verwiesen, ein nachhaltiges Konzept gewählt zu haben, obwohl der . In Österreich sah es auch erst mal gar nicht so schlecht aus, in beiden Jahren hat man starke Line-Ups präsentiert und das Nova Rock erfolgreich herausgefordert. Und ja, es ist richtig, dieses Jahr sind tatsächlich unterdurchschnittlich wenige Headliner unterwegs, aber wer größtenteils Bands bucht, die in Richtung Abschiedstour tendieren, wird damit auch in Zukunft zurecht kommen müssen. Außerdem wird es den Veranstaltern weh tun, dass man immer wieder von Verhandlungen mit großen Bands gesprochen (und es ist durchaus möglich, dass man an den Rolling Stones und/oder Guns 'n Roses dran war) und nun eine - bei allem Respekt - durchschnittliche Headzeile hingestellt hat. Warum man dann auch noch auf vier Tage geht, kann ich mir nicht ganz erklären. Ich halte Wien eigentlich für eine Location, bei der man eher ein Tages-Festival-Gefühl bekommt. Sprich: Der Tageskarten-Absatz dürfte größer sein als bei normalen Festivals. Wenn man sie für 60€ anbietet, dürfte die Rechnung aufgehen, da spielt es kaum eine Rolle, wer da unter den Headlinern steht. Aber irgendwie hält man weiter am Festivalkonzept fest, baut es sogar aus und lockt die Zuschauer mit einem fairen, vergleichsweise sogar günstigen Preis.
    Mit einer Änderung in der musikalischen Ausrichtung hatten wir ja schon von Beginn an gerechnet und in Österreich tut das besonders weh, weil das Nova Rock nun stärker ist als zuvor. Nun bleibt die Frage, ob man an dieser Pop-Ausrichtung festhält und ob sich solch ein Festival in Österreich etablieren kann.
    Und es bleibt die Frage, ob man mit dem Rockavaria ähnlich verfährt. Nur bleibt da weiterhin die Frage, wen man da verpflichtet. Als Headliner blieben Kings Of Leon, weil alle anderen in Deutschland schon bei RaR/RiP am Start sind. Möglich wären außerdem noch Foo Fighters und Radiohead, aber wer glaubt da noch ernsthaft dran?
     
  14. Klmxyz

    Klmxyz Greenhorn

    So gerade nocheinmal aus der Affäre gezogen. Die vier Tage vielleicht deswegen, weil die zugkräftigsten Headliner vielleicht schlichtweg nur an den Randtagen Zeit hätten. Da ist es dann auch egal, wenn man einen weiteren Alibi-Head noch dazukommt.

    Der Preis für vier Tage jedenfalls in Ordnung, wenn man die Stilrichtung mag...Ich werde dem Rock in Vienna, nachdem ich seit der ersten Ausgabe durchgehend dabei war (musste sein:D), 2017 erstmals den Rücken kehren. Für so ein Lineup könnte ich auch gratis aufs Donauinselfest gehen:D
     
  15. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Das ist bei den Hosen der Fall, bei Macklemore & Ryan Lewis könnte das auch so sein. Möglicherweise ist es auch ein Schachzug, um die Restzweifler von Rock im Park fernzuhalten.

    Schade, dass Mando Diao schon letztes Jahr da waren :D
     
  16. rocknroller

    rocknroller R.I.P. Lemmy

    haha war fast klar das sowas kommt :LOL:

    Unbenannt.jpg
     
    • Mögen Mögen x 5
    • Lustig Lustig x 2
    • Gewinner Gewinner x 1
  17. Corpsegrinder00

    Corpsegrinder00 Wiederholungstäter

     
    • Informativ Informativ x 1
  18. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Ist jetzt die große Frage, ob da noch was kommt. So, wie es da jetzt steht, ist es enttäuschend. Gerade der Sonntag ist keine 60€ für eine Tageskarte wert. Frag mich auch, wie In Extremo da jetzt in Bild passen, zwischen den Campino und Marteria besteht wenigstens eine Freundschaft.
     
    • Mögen Mögen x 1
  19. Corpsegrinder00

    Corpsegrinder00 Wiederholungstäter

    Ich persönlich finds extrem enttäuschend. Mich interessieren genau Die Toten Hosen, Kings of Leon und In Extremo. Nach zwei so starken Jahren sowas aufzufahren ist schon sehr mager mMn..
     
    • Zustimmen Zustimmen x 2
  20. lordsaut

    lordsaut Greenhorn

    Von den Bands her ist ja auch nicht so mega schlecht, aber was denkt man sich bitte bei der Verteilung der Bands ? Ich weiß es sind an dem Wochenende einige Festivals ( RAR/RIP, Sputnik Springbreak). Tag 1 passt in meine Augen von der Genre Ausrichtung. Tag 2, die Donots gehören auf den Hosen Tag ! Der Rest ist noch vertretbar. Tag 3 ist einfach wir nehmen alles, was gerade verfügbar war an dem Tag. In Extremo komplett fehl am Platz! Hosen Tag passt halbwegs, wobei da Marteria mal eher am Deichkind Tag spielen hätte können, Clutch zu In Extremo, damit das irgendwie in die Richtung geht, dazu Schmutzki auch auf den Montag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2017
Die Seite wird geladen...