1. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    • Lustig Lustig x 1
  2. hellraiser

    hellraiser Wiederholungstäter

    Alter Verwalter .... wenn's nix mit Maiden in Ö wird (danach siehts wohl aus, oder doch Chancen beim RiV?) dann muss ich da wohl hin
     
  3. Basti_phantasti

    Basti_phantasti Aktives Mitglied

  4. hellraiser

    hellraiser Wiederholungstäter

    Das stand grad noch in dem geposteten Link ... kann ich bezeugen, war definitiv ein Bild von Bruce und im Text stand IRON MAIDEN .... haben sie wohl wieder rausgenommen...
     
  5. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Maiden sind wieder rausgenommen worden. Was für eine PR-Katastrophe das bis jetzt ist, aber auch das hat ja schon Tradition im Hause DEAG.
    Warum der Maiden-Tag so viel günstiger sein kann, ist mir schleierhaft. Maiden alleine kosten im Konzertmodus deutlich mehr als die Hosen. 100€ für Maiden + x ist zwar nicht günstig, aber irgendwo noch halbwegs vertretbar. TZ schreibt "Die Veranstalter planen mit 40 000 Fans an beiden Tagen." Wieder doppeldeutig: Zusammen oder pro Tag? Will man es exklusiv halten? Aber sind 20.000 exklusiv, wenn in die Halle 15.000 kommen? Ist es die außergewöhnliche Location? Juckt das wen? Das Ganze ist irgendwie sehr verwirrend, zumindest hat man sich wieder ins Gespräch gebracht. Es gibt immer noch keine offizielle Info.
     
  6. Basti_phantasti

    Basti_phantasti Aktives Mitglied

    Gerade wegen dem Preis am Sonntag kann ich mir Maiden nicht vorstellen
     
  7. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Oder noch eine andere Variante: Maiden doch schon am Samstag? Wäre auch zu teuer, aber irgendwie sinnvoller. Vielleicht wenigstens ein größerer Co-Head als Donots, z.B. Alice Cooper oder Judas Priest?
     
  8. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    Die Tage sind vertauscht. Maiden am Samstag und Hosen am Sonntag. Immer noch teuer aber die 20000 pro Tag bekommen sie schon irgendwie voll. Vermutlich mit Aktionen
     
  9. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Ja gut, aber ist es wirklich zielführend, immer mit diesen Aktiionen zu arbeiten? Wie gesagt, wenn man irgendwann 90€ nimmt, ist es wahrscheinlich immer noch kostendeckend, aber bei 2 für 1? Außerdem wirft es kein gutes Licht auf die Strategie, wenn solche Aktionen gestartet werden. Wenn man in dieser Nische bleibt, in der man sich nicht mehr mit der Konkurrenz anlegt ( Hosen waren 2017 am Ring, Maiden werden in der Regel im Juni auf kein deutsches Festival gebucht), dann kann das in diesem Maßstab klappen. Mich würde es aber nicht wundern, wenn man in den nächsten Jahren bei entsprechendem Erfolg noch mal einen Angriff wagen sollte. Noch mal: Ein mittelgroßes Metalfestival mit einem größeren Headliner wäre im Juni nicht verkehrt, mehr sehe ich in diesem Bereich momentan aber in Deutschland nicht.
     
  10. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

  11. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Wenn ich mir das Bild mutmasslich von einem vergangenen Königsplatzkonzert bei 0:18+ anschaue kann ich mir nicht vorstellen, wie man auf dem Platz 40000 Leute unterbringen sollte.
    20000 pro Tag scheint wesentlich realisitischer.
    Ansonsten find ich die Rockavaria auf Stelzen ziemlich kitschig.

    War für Maiden die TZ die einzige Quelle oder standen die auch mal kurz versehentlich in APP/auf Webseite?
     
  12. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    Nur TZ. Wurde aber bestätigt von dem Herren der das schon vor 2 Wochen vorher gesagt hatte.

    20000 pro Tag. Die DEAG zählt da einfach mal beide Tage zusammen.
     
    • Mögen Mögen x 1
  13. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

  14. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Also doch das "deutsche" Programm sonntags.
    Dann gibts ja Samstag Raum für einen internationalen Headliner.
     
  15. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Eluveitie, Saltatio Mortis dann wohl am Samstag. Schade um die legendären Rose Tattoo, so oft gibt es sie in Deutschland ja nicht zu sehen. 3 Bands fehlen noch am Sonntag, aber ob die noch die 100€ untermauern? Dafür müsste es schon mindestens einen Punk-Klopper à la The Offspring oder Bad Religion geben.
     
  16. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    Der ja Iron Maiden wird.
    2-Tagestickets kosten 171€ :D
     
  17. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    "Zwei Bühnen, zwei Tage, mit täglich 10 Bands, Rock vom Feinsten auf einem völlig neu konzipierten Königsplatz mitten in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Hauptbühne, die "King´s Stage", wird gegenüber den Propyläen aufgebaut. Die zweite Bühne, ist sprichwörtlich die "Green Stage" und findet im schattigen Park hinter der Glyptothek Platz. Sie bietet knapp 3.000 Fans die Möglichkeit zu rocken. Biergartenbereiche mit zahlreichen gastronomischen Angeboten sorgen für das leibliche Wohl. Großzügige Flächen zum Chillen sind auf dem weitläufigen Areal geplant. Das Gelände bietet täglich 20.000 Besuchern Platz und liegt nur fünf Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof München."
     
  18. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Kann man anbieten, aber wie viele werden auf dieses Angebot eingehen? Es kommen ja auch noch Übernachtungskosten im teuren München hinzu.
     
  19. Runnerdo

    Runnerdo Wiederholungstäter

    Ich finde es sau teuer. 2 Tage ohne Camping und unter den Heads wird vermutlich nicht mehr so viel kommen.
     
    • Zustimmen Zustimmen x 1
  20. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Jain. Ich glaub wirklich die wenden sich an lokales, älteres Konzertpublikum. Beim Rockavaria 2017 waren auch kaum Leute von "ausserhalb" im Olympiastadion. Und für ältere Münchner Rocksympathisanten ist der Kartenpreis mutmasslich ziemlich wurscht. Man verdient halt in München und Umland auch etwas anders und ist andere Kosten gewöhnt als z.B. im Ruhrpott.

    Stimme da zu. Denke zu den 7 vorhandenen Sonntagsacts werden sich mindestens 2 Nachwuchshoffnungen gesellen. Wenn dem so wäre, würde ich auch das Marketing nicht verstehen: warum gleich sein komplettes Pulver verschiessen, statt immer mal wieder in den Medien auzutauchen? Planen die auf lokale offline-Anzeigenkampagnen zu setzen und wollen deshalb das komplette Angebot so früh wie möglich machen?
     
Die Seite wird geladen...