Wacken Open Air 2019

Dieses Thema im Forum "Festivals 2018" wurde erstellt von /I/oble, 5. August 2018.

  1. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    01.-03.08.
    30th Anniversary

    bisher bestätigt:
    Sabaton (20th Anniversary Show)
    Parkway Drive
    Demons & Wizards (einzige Deutschland-Show 2019)
    Powerwolf
    Airbourne
    Rose Tattoo
    Within Temptation
    Meshuggah
    Krokus
    Dark Funeral
    Avatar

    Gerüchte:
    Manowar

     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2018
  2. PinkPenguin

    PinkPenguin Neuling

    Moin alle zusammen :)
    Ich wollte mal fragen wie ihr die Chancen für Metallica in diesem Jahr einschätzt. Es klingt mir fast nach einem zu großen Zufall, dass Metallica Europa im August gerade in dem Jubiläumsjahr von Wacken betouren. Soweit ich weiß, haben sowohl die Band als auch das Festival in mehreren Interviews großes Interesse bekundet (was soll man auch sonst sagen) und es in erster Linie immer auf den unpassenden Tourplan geschoben.

    Oder macht gerade das Wort "Stadion"tour, das ganze wieder deutlich unwahrscheinlicher?

    Ansonsten bin ich soweit mega happy bisher :) Viel Hard rock, viel Power Metal :)
     
  3. Basti_phantasti

    Basti_phantasti Wiederholungstäter

    Ich halte es für unwahrscheinlich.
    Keine Ahnung warum das so schwer ist die zu buchen. RAR schaffte es doch auch schon öfters und das Rockavaria auch gleich bei der ersten Ausgabe.

    Das WOA mehr auf Vielfalt und bezahlbare Bands setzt, ist OK.
    Solange jedes Jahr ausverkauft ist ist ja alles richtig gemacht worden.

    Was für mich als sicher gilt, sind Slayer. Manowar evtl.

    Ich erwarte aber kein Lineup wie Graspop, Hellfest, Firenze Rock, .... nur weil Jubiläum ist
     
    • Mögen Mögen x 1
  4. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    Ja, leider bietet Wacken zunehmend wenig Atemberaubendes, schwimmt ein wenig im eigenen Saft. Nun muss man auch erst mal ein Programm mit 150+ Bands auf die Beine stellen, aber manch einen Überraschungs- und Knalleffekt wünscht man sich dann doch (zuletzt Rammstein). Nun ist der August seit Jahren kein gutes Pflaster für die europäischen Festivals, selbst Pukkelpop, Leeds/Reading & co. haben zu kämpfen, da macht die Metallica-Ankündigung leise Hoffnung. So ganz ist mir auch noch nicht klar, was sie vor haben. Festivals haben sie (nach dem Overkill der Jahre davor zum Glück) schon eine ganze Zeit nicht mehr gespielt. Anders als beispielsweise Depeche Mode haben zunächst keine Stadion- sondern eine Hallentour gespielt. Ob nun die Reihenfolge Halle (2017/2018)- Stadion (2019) - Festivaltour (2020) Sinn ergibt? Tippe eher auf einen Mix aus Stadion- und Festivalauftritten, vielleicht wieder unter dem Sonisphere-Banner. Das war zuletzt das, was den Wacken-Auftritt verunmöglichte: Sonisphere im Stadion Hamburg. Allerdings ist der Juni auch generell einfach attraktiver für die großen Headliner. 2020 dann vielleicht weitere Festivals.

    Es ist schon möglich, da beide Seiten Bereitschaft signalisiert haben. 2019 sehe ich aber auch eher Manowar und Slayer, die beide schon eine ordentliche Abschiedsgage aufrufen werden. Manowar halte ich für noch ein wenig wahrscheinlicher, da bei ihnen auch gemunkelt wird, ob es nicht schon ihre finale Show sein könnte. Slayer werden wahrscheinlich noch ein paar Jahre rumgurken, da ginge auch noch 2020. Nicht vergessen sollte man zudem Ozzy Osbourne, der sich auf einer Abschiedstour befindet (die er nicht wahr haben will) und sicher auch noch mal Wacken beehren wird. Bei Rammstein wird auch gemunkelt, dass die nächste ihre Abschiedstour sein könnte, angeblich ist eine Stadiontour mit Ghost in der Mache.

    Metallica wären zwar ein schönes Jubiläumsgeschenk, aber finanziell ist das nicht unbedingt sinnvoll. 2018 hat es sehr lange mit dem Ausverkauf gedauert, für 2019 sind aber jetzt schon 60.000 Tickets weg.
     
    • Mögen Mögen x 1
  5. /I/oble

    /I/oble Moderator Mitarbeiter

    ...und ausverkauft!



     
Die Seite wird geladen...